Nora Baumberger

Dolly Buster The Color Collection

Geboren wurde Dolly  am 23.10.1969 in Prag.

1982 besuchte sie die staatliche Kunstschule in ihrer Geburtsstadt.

1983 kam Dolly mit ihren Eltern nach Deutschland, lernte 1989 Dino kennen und

Wurde Exklusiv-Star in Erotikfilmen bei DBM. Nach ca.30 Filmen wechselte sie 1996

hinter die Kamera und beendete damit ihre Karriere als Darstellerin.

Am 12.03.1997 heiratete sie Dino in Las Vegas.

Bereits 2001 begann sie im Keller zu malen. Im Januar 2006 besucht Dolly die Kunstakademie.

Figurative Malerei, die überlagert wird  von informellen Elementen.

Dadurch entsteht ein Widerstreit beider Aspekte. Diese Zusammenwirkung von Zerstörung

und Wiederaufbau führt zu neuer Erfindung. Dieses abstrakte Grundprinzip ihrer Arbeit

wird in allen ihren Bildern deutlich.

Als mathematische Formel für diese Bildentwicklung, bei der aus einem Objekt und dessen

Zerstörung ein drittes Element entsteht, könnte man 1+1=3 entnehmen. Die künstlerische

Haltung – in Abgrenzung zum handwerklichen – wird dadurch deutlich.

Zu sehen ist auch ihre Leidenschaft, Kampfbereitschaft und Offenheit gegenüber dem, was ihr aus der Arbeit entgegenkommt.

Der Lohn für ihre Suche und der Zweifel am Ausgang ist das Geschenk der Malerei. Dieser

ewige, nie endende Kampf, der jedes Mal von neuem beginnt, ist ihr dabei bewusst.

Der Beweis ihrer künstlerischen Seele ist auf ihren Bildern für mich sichtbar geworden. Der Funke Zukunft, der auf allen ihren Bildern glimmt, zeigt uns, dass sie ihren Weg als Malerin

eingeschlagen hat und ihr Universum täglich größer wird, durch die Sensibilität, die sie sich im täglichen arbeiten erworben hat.

SIE IST EINE VON UNS:

Achim Tölke

Kunstakademie Düsseldorf.