Marko „Rivoh“ Pohlisch

Geboren 1977 in Berlin. Genauer gesagt Ost-Berlin. Meine Jugend fiel mitten in die turbulenten Wendejahre. In der DDR alles grau im völligem Kontrast zur völligen Reizüberflutung durch Licht, Farben und Neonwerbung im Westen. Das war auch die Zeit, wo ich zum ersten Mal Graffiti sah und mit Graffiti in Berührung kam.

1993 ging es dann los. „Angefixt“ durch Mitschüler erwischte mich der Graffiti Virus vollends. Verrückt, wie schnell die Zeit vergeht. Graffiti ist Kunst und Kunst ist Graffiti. Es ist für mich Ausdruck, Lebensgefühl & Leidenschaft. Einfach abschalten, die Welt um einen herum vergessen und nur der Fokus auf Sprühdose, Pinsel, Farbe.

Ging es in den ersten Jahren um „Fame“ und „True to the Game“, hat sich nun meine Sichtweise geändert. Auch wenn ich heute die Sprühdose und die Wand immer öfter gegen Pinsel und Leinwand tausche, auch wenn es keine Buchstaben mehr sind, die ich male, sondern Design, abstrakt und wild, so ist und bleibt es für mich Graffiti.

Rivoh

Webseite: https://rivoh.de

Instagram: https://www.instagram.com/rivoh_one/

Vielen Dank und viele Grüße

Rivoh (Marko Pohlisch)