Cleo Ruisz

Ausbildung
Studium an der Wiener Kunstschule. Diverse Workshops u.a. in Neumarkt a.d. Raab, Mag. Jan Fekete, Sommerakademie mit Bogdan Pascu in Niederwaldkirchen und Goldegg, Encaustic bei Anna-Maria Aigner, Öl nach alten Meistern bei Clemens Fuchs

Ausstellungen
2019 BH Mattersburg
Ringstraßengalerie, Wien / UNO-City Wien / MONDI-Gallery, Wien
Landesregierung Eisenstadt / TransformARTE Eisenstadt,
2018 Udine / ARTtime Gallery
ARTHouse Project Eisenstadt
UNO-City Wien
Schuh-Mühle Schattendorf
2017 Mondsee / Kremayrhaus Rust
2016 Europa Village Winery, Temecula CA
BRAGA Praxis Gießhübl
Hotel Freizeittempel Wiener Neustadt
Redpoint St. Pölten
Komm & Schau Galerie Mödling
2015 Privatklinik Hollenburg
Deutschlandsberg
Graffiti – Vöcklabruck
2013 Caroussel de Louvre, Paris
Deutsche Handelskammer, Wien, ImmoGalerie, Wien
2012 Linsberg Asia
„WohnWunderFrauen“ – Gemeinschaftsausstellung
Offenes Atelier für Lebenskunst, Wien
2011 ab Juli 2011 vertreten durch „thegallery8.com“ –
Galerie in Los Angeles / Studio City – Hollywood
Galerie im Haus der Volkskultur, Oberschützen / Bgld
Technologiezentrum Eisenstadt, Dezember: WIFI WIen
2009 „Brotway“ Wien
2008 Theatrum Kampehl (Deutschland, Brandenburg), Maecenas Artforum, Berlin
BIT Schulungszentrum Graz
2007 BIT Schulungscenter Wien, Schloß Seibersdorf,
MediCent Baden, Maecenas Artforum Berlin
2006 Galerie Gloriette Eisenstadt
2005 Schlossrestaurant Esterhazy, Thermenresort Stegersbach,
Rosenschloß Felling, The Art Store, Wien,
„Oldtimer einmal anders“, Kelmarsh-Hall,
Northamtonshire (England)
2004 „Leinnerhaus“ Eisenstadt
2003 Galerie „Vernissage“ in Wien / Hübl & Partner, Wien

AUFTRÄGE VON:

• BAG Trading und Project Consulting GmbH (Kids for Freedom)
• Vienna Communication
• Veno Group
• Dr. Wolfgang Reckendorfer
• Kanzlei Royal, Wirtschaftsprüfungskanzlei
• Firma Dataplexx
• Firma Ovatio
• Firma Technocore
• Firma Kociper
• Centimeter (Bierlokal-Kette)
• Humanitas Seniorenheime
• Raiffeisenbank
• Zahnarztpraxis Dr. Charvat, Theresienfeld
• Firma IFMS, Wien

MALWORKSHOPS / MALREISEN

Die Künstlerin leitet seit Jahren erfolgreich Mal- und Zeichenworkshops für Anfänger und Fortgeschrittene jeden Alters und auch diverse Malreisen im In- und Ausland.

MUSIK

CLEO – eine Interpretin mit unglaublich viel Gefühl
Wer Chansons mag und dem die großartige Hildegard Knef auch ein Begriff ist, der kann an der ausgesprochen charismatischen CLEO gar nicht mehr vorbei.

Die sehr extravagante und auch ebenso vielseitige Künstlerin verzaubert ihr Publikum in unverwechselbarer Weise mit den Liedern einer Epoche, die wir immer wieder als „die gute alte Zeit“ bezeichnen.

Ob „Sei mal verliebt“, „Ich möchte am Montag mal Sonntag haben“ oder irgendein anderer der vielen Knef-Songs, deren Texte übrigens auch in unseren Tagen uneingeschränkt Gültigkeit haben – interpretiert von CLEO mit ihrer unvergleichlich rauchig-samtigen Stimme wird der Zuhörer zwangsläufig in ein nicht beschreibbares Gefühl der Euphorie getragen.

Kaum jemand im Auditorium kann sich der von dieser ungewöhnlich starken Frau ausgehenden Magie entziehen und im Handumdrehen ist das Publikum entsprechend eingestimmt und geht mit der Sängerin in ihrem ganz markanten und für sie typischen Stil mit.

Bei ihren Auftritten erlebt man einen Abend mit Freunden und Gleichgesinnten, dessen Eindrücke und Erinnerungen lange im Gedächtnis bleiben und nach diesem Ereignis sehnt man sich unweigerlich noch lange danach sehr gerne zurück.

Aktuelle Programme:

„BeziehungsLos“

Cleo Ruisz schmachtet in A-Dur, verliebt sich und wird in Moll verlassen. Dennoch verliert sie niemals ihren Humor, nur selten den Text. Zum Trost erhält sie eindeutige Angebote vom Herrn am Klavier: Reini Dorsch

Das Programm „BeziehungsLos“ nimmt Sie mit auf eine musikalische Zeitreise!
Cleo Ruisz und Reini Dorsch interpretieren die schönsten und originellsten deutschsprachigen Lieder über das Leben und die Liebe, die in den vergangenen Jahrzehnten ihren Weg auf die Bühnen oder in Vinyl gefunden haben.
Begegnen Sie musikalisch Männern mit Wuchs und Kraft, hören Sie es rote Rosen regnen. Und lassen Sie sich überzeugen, warum Liebe nicht Sünde sein kann.

Engagements

Stadttheater Wiener Neustadt
„Roy’s“ München
Kleine Kapelle, 1010 Wien
Strasshofer Kellertheater, Strasshof
Cenario, 1010 Wien
Brut, 1070 Wien
5-er Bräu, 1050 Wien
EGON, St.Pölten
Föhrenhof, Mödling
Industriellenvereinigung Burgenland
Kaisermühl`ner Werkl, 1220 Wien

„Von Leopold(I)Stadt nach HildesHeim“
Eine musikalische Zeitreise in das vergangene Jahrhundert – Chansons von Hildegard Knef, durchwachsen mit vergnüglichen Liedern von Hermann Leopoldi und vielfältigen deutschsprachigen Schmankerln.
Einzigartig interpretiert von Cleo Ruisz, wunderbar begleitet von Michael Machtinger am Klavier

Ausbildung:
Franz Schubert Konservatorium, Privatstunden ua bei Hannibal Means

Auftritte:
Diverse Firmenveranstaltungen, Liederabend im April 2008 in Deutschland gemeinsam mit Paul von Schell, Witwer von Hildegard Knef