Gemeinschafts-Ausstellungen

3 Gemeinschafts-Ausstellungen

MIT INTERNATIONALER KÜNSTLER BETEILIGUNG

masterpieces of art /

Meisterwerke der MODERNEN Kunst
1.MAI. bis 25.JUNI 2023

 

Es sind nicht Meisterwerke im Vergleich zu „alten“ Meisterwerken.

Aber schon die im Programm ausgesprochene Absicht, eine derartige Schaustellung vom Gesichtspunkte künstlerischer Qualität zu begrenzen, ist bemerkenswert.

Denn sie gibt die Möglichkeit, einerseits Kunstwerke, die lediglich historisches Interesse beanspruchen, aber auch die moderne, die in immer stärkerer Flut unsere Kunstmärkte überschwemmt, prinzipiell aufzuzeigen.

Und das wird für das Gelingen dieser Veranstaltung von größter Wichtigkeit.
Es gilt ja vor allem, einem völlig unvorbereiteten, vielmehr durch Jahrzehnte alte Legenden irregeleiteten Publikum, die verschiedenen Kunsttechniken europäischer Länder in systematischer Anordnung und womöglich in ihren hervorragenden Erzeugnissen vor Augen zu führen.

 

Es gibt Führungen mit den beteiligten Künstlerinnen und Künstler.

 

Zusätzlich sorgt eine „ARTWALL“ mit allen beteiligten Künstlerinnen und Künstlern für einen kreativen, künstlerischen Hochgenuss.

colors of europe / Raimund SEIDL
3.JULI. bis 3.SEPTEMBER 2023

EUROPA – ein vereintes Europa – dazu stehe ich auch heute noch.

EUROPA als Künstler darzustellen war 2015 meine spezielle Herausforderung

Für Europa hatte Raimund Seidl 2015 einen speziellen Zyklus entwickelt.

Erde, Sand und Steine aus Österreich wurde mit Erde, Sand und Steine aus verschiedenen Ländern Europas vermischt

Die daraus entstandene Untergrundstruktur wurde für die einzelne „Länderbilder“ verwendet. Mit dem Format 4 x 2 m wurden wirklich imposante Gemälde hergestellt.

Europa hat sich in den letzten Jahren sehr verändert – deshalb hat der Künstler sämtliche bisherigen Bilder übermalt und an die heutige Zeit angepasst.

COLORS of EUROPE 2023 beinhaltet großformatige „EUROPA GEMÄLDE“ die Museumswürdig, extrem SEHENSWERT und durch die letztzeitlichen Übermalungen einzigartig sind. Durch ihre Farbenpracht jeden Besucher ein spezielles Kunsterlebnis bereiten.
Der vorherige Zyklus (2015 – 2020 ) wurde in großen Ausstellungen bereits in Brüssel, KUZ-Kapfenberg und im Keptar Museum in Szombathely ausgestellt.

Persönliche Führung des Künstlers durch die Ausstellung. Entstehung der Gemälde und die Geschichte / Idee zu diesem Europa Kunstprojekt.

Mit dem neuen Zyklus hat sich der Künstler selbst übertroffen.

SAVE THE WORLD
Die Kunst zeigt auf

3.JULI. bis 3.SEPTEMBER 2023

 

.. und legt den Finger in die Wunde…

 

Die aktuelle Ausstellung Save the World ist dem Thema Klima- Umwelt- und Artenschutz gewidmet und betrifft uns alle – vor allem unsere Kinder und Enkelkinder.

Und was tun Künstler? WIR legen den Finger in die Wunde.

„Menschen erreicht man nicht durch Katastrophenbilder”
Die erschrecken uns vielleicht, aber sie berühren uns nicht wirklich.

 

„Wir müssen den Klimawandel stärker zeigen. Kunst kann mehr als nur schön aussehen.“

Welche Aufgabe hat die Kunst in der Klimakrise?

Die Künstler müssen, anders als ein Forscher, nicht mit dem ausgestreckten Zeigefinger auf Fehlentwicklungen hinweisen. „Die Kunst ist einfach da und lässt den Betrachter selbst die Schlüsse ziehen“.

 

Es gibt Führungen anwesender Künstlerinnen und Künstler.

MASTERPIECES OF ART /
MASTERPIECES OF MODERN ART
1ST OF MAY. UNTIL JUNE 25, 2023

 

They are not masterpieces compared to „old“ masterpieces.

But the intention expressed in the program to limit such an exhibition from the point of view of artistic quality is remarkable.

Because it gives the opportunity, on the one hand, to show works of art that only claim historical interest, but also the modern ones, which are flooding our art markets in ever-stronger floods, in principle.

And that will be of utmost importance for the success of this event.
Above all, it is important to show the various artistic techniques of European countries in a systematic arrangement and, if possible, in their outstanding products to a completely unprepared audience, who has rather been misled by decades-old legends.

There are guided tours with the participating artists.

In addition, an „ARTWALL“ with all participating artists ensures a creative, artistic treat.

COLORS OF EUROPE / RAIMUND SEIDL
3RD OF JULY. UNTIL SEPTEMBER 3, 2023
EUROPE – a united Europe – I still stand by that today.

 

Presenting EUROPE as an artist was my special challenge in 2015

Raimund Seidl developed a special cycle for Europe in 2015.

Earth, sand and stones from Austria were mixed with earth, sand and stones from different European countries

The resulting underground structure was used for the individual „country pictures“. Really impressive paintings were produced with the 4 x 2 m format.

Europe has changed a lot in recent years – that’s why the artist has painted over all previous pictures and adapted them to the present day.

COLORS of EUROPE 2023 includes large-format „EUROPE PAINTINGS“ that are worthy of a museum, extremely WORTH SEEING and unique due to the recent overpainting. With their blaze of colour, they give every visitor a special art experience.
The previous cycle (2015 – 2020) has already been shown in major exhibitions in Brussels, KUZ-Kapfenberg and the Keptar Museum in Szombathely.

Personal guided tour of the exhibition by the artist. Creation of the paintings and the history / idea for this Europe art project.

With the new cycle, the artist has surpassed himself.

SAVE THE WORLD
ART SHOWS
3RD OF JULY. UNTIL SEPTEMBER 3, 2023

 

.. and puts his finger in the wound…

 

The current exhibition Save the World is dedicated to the topic of climate, environmental and species protection and affects us all – especially our children and grandchildren.

And what do artists do? WE put our finger in the wound.

„You can’t reach people through pictures of catastrophes“
They may frighten us, but they don’t really affect us.

 

“We need to show climate change more. Art can do more than just look beautiful.”

What is the task of art in the climate crisis?

Unlike a researcher, the artists do not have to point out undesirable developments with a pointing finger. „The art is simply there and lets the viewer draw his own conclusions“.

 

There are guided tours by the artists present.