Isabella Bogner-Bader gehörte zu den vielseitigsten und authentischsten Künstler- persönlichkeiten der deutschsprachigen Kunstszene.

12. Februar 1954 † 10. Jänner 2016

Mein letztes Telefonat mit ISA:
" ISA - bitte kämpfe weiter und werde gesund - ich möchte dich noch mit 80 anrufen, um mit dir gemeinsam eine Ausstellung zu planen ..."

Leider ist dies nicht mehr möglich. Das jetzt ihr kreativer Geist in unserer Artfactory-Graz einzieht, wäre ganz in ihrem Sinne gewesen.

DANKE an ihre Familie, die mir die Erlaubnis gaben, ISABELLA BOGNER-BADER als Ehrenmitglied bei uns aufzunehmen.


Für die Eröffnung am 15. Mai 2018
wird ein GEMÄLDE und eine von ISAs wunderschönen PERLENSKULPTUR ausgestellt.

 

Die Salzburgerin vereinnahmte schnell ausgehend vom Avantgarde –Design fast alle künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten um ihre Werke in Szene zu setzen. Verschiedenste Zugänge unter Abwendungen aller Bereiche des künstlerischen Ausdrucks kennzeichnen ihre Arbeiten. Isabella Bogner-Bader lässt sich selbst und ihre Kreativität keinem Diktat unterwerfen.

Als ART-Fashion-Künstlerin / Malerin / Performer / Songwriter / Choreografin und Autorin entwickelt sie spektakuläre installative Arbeiten, Bühnenshows und Produkt-Präsentationen mit unvergleichlichen Inszenierungen und spannenden Tanz und Pantomimen - Choreografien. Aus ihrer exzentrisch-schrägen Symbiose von Mode, Musik und bildender Kunst entwickelte sie ihren eigenen visionären Stil für fanstastische Performances und Körpern bewegten Kunstobjekte.

Durch ihre Bühnen-Shows in Paris mit Jean Paul Gaultier und Nina Hagen erlangte sie Bekanntheit.

Es folgten: Shows in Mailand, Berlin, Köln, Stuttgart, München, Wien, Salzburg, sowie Bühnen-Show mit Roy Black, Shows und ART-Couture Ausstattungen für Kinofilm ( Doris Doerrie) TV Film ( Carl Spieß ) TV Sendungen wie Sapperlot ORF, Flitterabend ARD mit Michael Schanze und Shows und Auftritte in fast allen europäischen Fernsehstationen

ARD / ZDF / SRF / RAI-UNO / TeleFriuli / Tele5 / BRD / ORF1 / ORF2 / ATV / Puls 4 / LTV / RTS